Unser Engagement im Spiegel der Presse

Feierstunde und Spendenübergabe im Winter 2017

Die Lampertheimer Zeitung spricht von einer vor­zei­ti­gen Be­sche­rung im Diet­rich-Bon­ho­ef­fer-Haus: „Dort über­gab der För­der­ver­ein „Help“ ins­ge­samt 3700 Eu­ro. Zu den Be­güns­tig­ten zähl­ten die Kom­mu­na­le Kin­der­ta­ges­stät­te Gul­den­weg (2200 Eu­ro), das Diet­rich-Bon­ho­ef­fer-Haus (750 Eu­ro) und das Kin­der­chor­pro­jekt des Go­spel­chors „Epha­ta“ (750 Eu­ro).“ Die LZ erläutert, was mit dem Geld passiert. Im Bon­ho­ef­fer-Haus gebe es nun ei­ne Bin­go-Ma­schi­ne, zwei Tisch­ki­cker und Ge­sell­schafts­spie­le. Das Kin­der­chor­pro­jekt von Ephata freue sich über ei­ge­ne In­stru­men­te, die die Ge­sangs­ein­la­gen be­rei­chern werden. Und in der Kita Guldenweg liebten die Mädchen und Jungen die neue Vo­gel­nest­spin­nen-Schaukel jetzt schon, wird Leiterin Ute Gut­hier zitiert. Mehr unter Lampertheimer-Zeitung.de.

Der Südhessen Morgen berichtet: „Als Vertreter des städtischen Trägers machte Erster Stadtrat Jens Klingler seiner Freude Ausdruck, dass Engagement und Verbundenheit der Verantwortlichen selbst nach Jahren noch nicht nachlassen. ‚Wir sind stolz auf euch‘, lobte er die Bereitschaft des Vereins, der viel Arbeit auf sich nehme, ‚um an allen Ecken und Enden zu helfen‘.“ Mehr unter Morgenweb.de.

Der Tip erläutert: „Ohne Fleiß, kein Preis – der Verein hatte beim Lampertheimer Weihnachtsmarkt auf dem Europaplatz im vergangenen Jahr zwei Stände mit guten Einnahmen. Crêpes wurden gebacken und am zweiten Stand lockten Hotdogs die Besucher an. Außerdem wird hochwertiger Glühwein ausgeschenkt. Viele Weihnachtsmarktbesucher haben also Anteil an der Spende. Auch in diesem Jahr hoffen die Vorstandsmitglieder auf viele hungrige Besucher, die an den beiden Help-Ständen genug Geld für weitere Spendenaktionen ausgeben.“

Help spendete 3.700 Euro Förderverein Help für Kinder, Jugend und Senioren mit zwei Ständen auf dem…

Posted by TIP – die Gratiszeitung für Südhessen on Donnerstag, 23. November 2017



Spendenübergabe Kindergarten Guldenweg Lampertheim, November 2016

Die Lampertheimer Zeitung blickt aus Anlass unserer jüngsten Spendenübergabe auf die kommenden Wochenenden: „Wenn der Weihnachtsmarkt auf dem Europaplatz schließlich seine Toren öffnet, werden in diesem Jahr zwei Buden des Vereins hochwertige Produkte anpreisen: Es werden Hot Dogs verkauft, roter und weißer Glühwein vom Winzer ausgeschenkt, Waffeln gebacken und selbstgefertigte Nähsachen angeboten – die Stammgäste freuen sich schon jetzt darauf.“ Mehr unter Lampertheimer-Zeitung.de.

Der Südhessen Morgen beschreibt die Szene im Kindergarten Guldenweg: „Um die Gäste würdig zu empfangen, hatten sich die kleinen Indianer eine Gesichtsbemalung aufgetragen und trugen Federschmuck. Laut rufend waren sie zu ihrem Lieblingsspielplatz nach draußen gelaufen. Dort stehen jetzt ein Indianertipi und zwei Marterpfähle. Die Holzarbeiten hat der Kettensägenschnitzer Jens Ruhm erledigt. Aber finanziert hat den Indianerspielplatz der Förderverein „Help“ um Oezlem Kamisli-Bayer.“

Der Tip erkennt ein außergewöhnliches Engagement zugunsten der Kinder:

Außergewöhnliches Engagement zugunsten der KinderKindergarten Guldenweg freut sich dank Spende von „HELP e.V.“ über…

Posted by TIP – die Gratiszeitung für Südhessen on Donnerstag, 17. November 2016



Öffentliches Weihnachtsbaum-Schmücken in Neuschloß, November 2016

Der Südhessen Morgen hat uns beim Weihnachtsbaum-Schmücken in Neuschloß getroffen: „Für die Verköstigung mit Crêpes und Getränken sorgte der sich in Gründung befindende Förderverein Help mit Özlem Kamisli-Bayer und Simone Kissel. Mit dem erwirtschafteten Geld wollen die Vereinsmitglieder etwas Bleibendes in Lampertheim oder über die Stadtgrenzen hinaus schaffen.“


Spendenübergabe Kindergarten Guldenweg Lampertheim, November 2015

Der Südhessen Morgen berichtet: „In diesem Jahr wurde das Geld für die Renovierung der Innenanlage genutzt, die frei nach dem Thema Wald und Natur in Grün- und Erdtönen gestaltet wurde. Nicht nur die Farben spielen dabei ins Gesamtbild mit hinein, sondern auch Trennwände aus Birkenstämmen, Holzscheiben als Deko- und gleichzeitig als Zahlenlernmittel und sogar ein kleiner Innenteich mit vier Fischen. „Dank eures Einsatzes sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt“, freute sich auch Erster Stadtrat Jens Klingler. Mehr unter Morgenweb.de.

Die Lampertheimer Zeitung schreibt: „In diesem Jahr werden sie das siebte Mal auf dem Lampertheimer Weihnachtsmarkt in der „Bude 13“ stehen, Glühwein, Crêpes und Hot Dogs in verschiedenen Variationen verkaufen und die Einnahmen wieder weitergeben. „Für alles, was wir an Ausgaben haben, versuchen wir Sponsoren zu finden. Insgesamt haben wir 16.000 Euro eingenommen und alles an die Kita gespendet“, erzählen Özlem Kamisli-Bayer und Simone Kissel.“ Mehr unter Lampertheimer-Zeitung.de.

Der Tip erläutert: „Özlem Kamisli-Bayer, Simone Kissel und Torsten Klos gründeten nach Beendigung ihrer Tätigkeit als Elternbeirat vor etwa sechs Jahren eine Elterninitiative. „Wir wollen was bewegen“, erwähnte Bayer und teilte mit, dass sie sich auf die Fahne geschrieben haben, Kinder, Jugend und Senioren zu unterstützen und ihr Engagement künftig breiter zu fächern. Die Mitglieder haben bereits die Gründung eines eigenen Vereins in Angriff genommen, die bis Anfang des kommenden Jahres erfolgen soll – unter dem Namen „HELP e.V. – Förderverein für Kinder, Jugend und Senioren“. Die regelmäßigen Spendeneinnahmen stammen aus dem Verkauf von Waffeln und Glühwein auf dem Lampertheimer Weihnachtsmarkt und zahlreichen weiteren Aktivitäten.“ Mehr unter Tip-Verlag.de.